Koriander

Koriander © Liz Collet

Bei Koriander handelt es sich bei Gewürzen begrifflich um die getrockneten, gelben bis braunen, runden Früchte von Coriandrum sativum L aus der Familie der Doldengewächse (Umbelliferen oder Apiaceen).

Koriander ist allerdings verwendbar in der Küche aus allen 5 Bestandteilen der Pflanze. Das zeigte beispielsweise Peter Scharff im Rahmen dieser faszinierenden Veranstaltung der AEG Masterclass. Sie werden in der Slideshow meines dortigen Posts auch ein Bild mit 5 Ananaswürfelchen auf einem Teller entdecken, auf denen diese 5 Bestandteile zu sehen sind. Fünf Würfelchen von Ananas auf einem Teller.  Jedes mit einem der fünf Teile von Koriander kombiniert: Wurzel, Stiel, Blatt, Blüte und fein gemörserter Samen.

Nacheinander in dieser Reihenfolge verkostet – sensationell. My personal favorite: Wurzel und Samen. Wobei ich letzteren ohnehin schon immer liebe, sei es als Zutat beim Backen und dabei besonders bei Broten, nicht erst seit meinen Bäcker-Lizl-Jahren während meiner Schul- und Studienzeit oder sei es später auch beispielsweise als Zutat für besonders gern dunkle Bratensaucen.

Ein ganz unkompliziertes Rezept für einen Knabbersnack, den Sie auch bei Überraschungsbesuch schnell herbeizaubern können und zu Aperitif, Bier, Wein oder auch zu Antipasti, zu Oliven oder Dips mit Gemüsesticks uvam reichen können, sind die Würzigen Koriander-Strudelknusperchen. Und zu einer Suppe passen Sie ebenfalls wunderbar – sowohl als go along, als auch als Alternative oder Ersatz für Brot oder Baguette.  Sehr gut eignen sie sich auch zu Käse oder einer Käseplatte zu Wein oder als closer des Menüs.

Das Rezept dazu verrate ich Ihnen hier. 

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihnen diese mit Koriander wirklich schmecken werden, bereiten Sie das Gebäck einfach mal mit den Gewürzen zu, die SIE sonst gern nutzen und streuen nur auf einen Teil des Teiges leicht gemörserten Koriander für eine erste Kost-Probe. Viel Vergnügen damit!

Links, die Sie ebenfalls interessieren könnten:

Advertisements

2 comments

  1. Pingback: Koriander {2} « Liz Collet - Blüten, Kräuter, Gewürze und Aromen

  2. Pingback: Kennen Sie Brotsamentee? « Liz Collet - Blüten, Kräuter, Gewürze und Aromen


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s