Kochen mit Rosen

Rosen sind nicht nur zauberhaft anzusehen, sie sind auch gesund und köstlich. Ungespritzte Rosen eignen sich zum Kochen. Haben Sie es schon einmal mit Rosenblütensirup, Rosenblüten-Mousseoder Rosenblüten-Parfait oder Rosenblüten-Mandel-Parfait versucht? Die Herstellung ist sehr unkompliziert und lohnt den Versuch. Ein wenig mehr Aufwand machen Rezepte wie mein Rosenblüten-Walnuss-Honig-Parfait, doch der Geschmack und Genuss belohnen ihn.

In “Gesundheit!” wird Ihnen heute im BR ein Rosen-Menü serviert, das Ihnen vielleicht mit weiteren Rezepten Lust auf eigene Rezepte mit Rosenblüten machen kann und erklärt, welche Rosen Sie verwenden können.
Am intensivsten schmecken Duftrosen wie zum Beispiel Gallica, Centifolia oder Damescena.

Tipps zum Ernten

Pflücken Sie die Blüten am besten vormittags, nach dem Abtropfen des Taus und vor der Sonneneinstrahlung (um die ätherischen Öle zu erhalten). Duft und Aroma sind am intensivsten bei Blüten, die sich gerade erst geöffnet haben.

Schütteln Sie die Blüten sacht kopfüber, um versteckte Insekten zu entfernen und suchen sie die Blüten sorgfältig zusätzlich danach ab.   Falls Sie nur die Blütenblätter verwenden wollen, zupfen Sie diese erst unmittelbar vor dem Servieren ab. Bis dahin lassen sich ganze Blüten in einer Schale mit Wasser einige Stunden frisch halten.

Alle Rosen enthalten Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide, die das Immunsystem stärken. Die Blüten lassen sich frisch oder getrocknet verwenden, drehen Sie dazu die Blütenblätter vom Kelch ab. Kosten Sie die Blätter und wenn Ihnen das untere Ende der Blätter zu bitter sein sollte, entfernen Sie es.

Sie können auch getrocknete Blüten verwenden. Sie bekommen diese in Apotheken, aber auch in einigen Onlineshops und Läden für Tees. Bei Sonnentor etwa gibt es Rosenblüten auch pur, ich verwende diese selbst sehr gern für Mousse und Parfait.

Am intensivsten schmeckt das klassische Rosenwasser, das bei der ätherischen Rosenölgewinnung entsteht. Es wird vor allem in der orientalischen Küche verwendet, um Salate, Reis, Gebäck und Süßspeisen zu aromatisieren. Das Wasser hat ein intensives Aroma und sollte sparsam eingesetzt werden.

Auch Rosenblütensirup erhalten Sie z.B. in Teeläden oder verschiedenen Onlineshops. Vergleichen Sie dabei Preise (Versandkosten, Mindestbestellmenge etc)  und Details der Informationen sorgfältig. Er schmeckt auch sehr fein, wenn Sie einige Tropfen davon über Milchreis träufeln, den Sie mit Himbeeren oder Erdbeeren servieren.

Hier nun ein Rezept des BR für ein Rosensorbet , für das Sie nur wenige Zutaten benötigen:
200 ml Rosenblütensirup
200 ml Wasser
200 ml trockener Weißwein

Vermischen Sie Wasser, Weißwein und Rosenblütensirup und lassen Sie die Mischung in der Eismaschine gefrieren. Wenn Sie eine solche nicht besitzen, stellen Sie die Mischung in einer Form in ein Tiefkühlfach, lassen Sie diese ca 4 Stunden gefrieren. In der ersten Zeit rühren Sie alle halbe Stunde die Mischung gut mit einer Gabel durch. Das macht das Sorbet geschmeidig.

Servieren Sie das Sorbet in Schälchen oder Gläsern und dekorieren Sie es nach Vorliebe mit gezuckerten oder frischen Blüten. Oder Sie giessen es mit Sekt oder Champagner auf und reichen es als elegante Erfrischung.

Dieses Rezept finden Sie hier beim BR. Die Sendung sehen Sie heute abend 19 Uhr im Bayerischen Fernsehen bei Gesundheit!

This slideshow requires JavaScript.

Diese Taschen

und viele weitere Rosenblüten- und andere Foto-Tote Bags finden Sie hier.

 

  • Ausgewählte Design, bedruckt auf beiden Seiten
  •   Drei quadratische Größen erhältlich: 13“, 16″, 18″ (33, 40, 46 cm)  
  • 1 ” breiter,  super starker Baumwoll-Schulterriemen (2,5 cm)
  •   Weich und dennoch strapazierfähigem 100% Polyester gesponnen Popeline Stoff

 

Zu diesen gibt es auch viele weitere Produkte, wie Kissen, Smartphone Cases, Post- und Grusskarten, Kunstdrucke uam

Weitere Links, die Sie interessieren könnten:

Advertisements

2 comments

  1. Pingback: Kuuuuuh-L: Roof Farming mit hauseigenem Milchspender? | Jus@Publicum


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s