Waldmeister {Galium odoratum}

Waldmeister © Liz Collet,Waldmeister © Liz Collet, natur, strukturen, pflanze, eis, farbe, grün, kräuter, blätter, formen, mai, parfüm, zutat, likör, aroma, frühling, aromatisch, wildkräuter, limonade, gelee, maiblume, bowle, symbolfarbe, waldmeister, gliedkraut, maikraut, cumarin, gliedegänge, halskräutlein, farbsymbol. hoffnung, berliner weisse, inhaltsstoff, götterspeise , Lebensmittelfotografie, Lebensmittelfotografie Liz Collet, Gastronomie, Gastronomiefotografie, Gastronomiefotografie Liz Collet, Produktfotografie Liz Collet, Natur, Naturfotografie, Naturfotografie Liz Collet, Liz Collet Photography, Liz Collet Fotografie

Waldmeister © Liz Collet

Waldmeister (Galium odoratum) sollen teutonische Stammeskrieger  als Glücksbringer an ihren Helmen getragen haben. 

Für den Duft von Waldmeister ist der hohe Cumaringehalt verantwortlich, der ein wenig an frisches Heu erinnert und die Pflanze auch zu einem beliebten Aromaspender macht. Er ist auch der Grund für ihren lateinische Beiname odoratum (wohlriechend, wohlduftend).

Als natürlicher Aromastoff werden mit Waldmeister nicht nur die jetzt wieder beliebtem Maibowlen verfeinert, sondern auch Kräuterteemischungen, Desserts, Erfrischungsgetränke und anderes mehr.

Waldmeister wächst vor allem in den gemäßigten bis kühlen Gebieten Nord- und Mitteleuropas und Sibiriens. Zur heilenden Anwendung eignen sich die oberirdischen Teile, das sogenannte Waldmeisterkraut. Es wird während oder kurz vor der Blüte aus Wäldern oder Gärten geerntet.

In der Volksmedizin wurde Waldmeister zur Behandlung von Durchblutungsstörungen und Venenerkrankungen, als Beruhigungsmittel bei nervösen Unruhezuständen und Schlaflosigkeit sowie gegen nervös bedingte Menstruationsbeschwerden, gegen Migräne und Leibschmerzen, Leberstauung, Gelbsucht und Hämorrhoiden verwendet.  Denn das in Waldmeister enthaltene Cumarin wirkt entzündungshemmend und krampflösend, lässt Ödeme abschwellen und regt den Lymphfluss an. Wegen des relativ geringen Cumaringehalts des Waldmeisters ist seine therapeutische Wirksamkeit jedoch nicht sicher. Zudem ist die Waldmeisterpflanze schwach giftig, ein übermäßiger Genuss führt beispielsweise leicht zu Kopfschmerzen.

Zutaten für die klassische Maibowle:

  • 2 Flaschen trockener Weißwein
  • 1 Flasche halbtrockener Sekt
  • 1 Bund angetrockneter Waldmeister
  • 1 bis 2 Spritzer Zitronensaft
  • Evtl. 1 bis 2 EL Zucker

Zubereitung:

1. Füllen Sie eine kalte Flasche Wein in eine Karaffe oder in ein Bowlengefäß, binden Sie den Waldmeister zusammen und hängen Sie ihn kopfüber hinein, so dass die Stängel draußen bleiben.
2. Je nach gewünschter Geschmacksintensität lassen Sie den Waldmeister mindestens 20 Minuten ziehen
3. Füllen Sie die Maibowle mit der zweiten Flasche kalten Wein und dem kalten Sekt auf und geben Sie noch etwas Zitronensaft sowie nach Geschmack etwas Zucker hinzu

Tipp: Für eine Waldmeisterbowle ohne Alkohol ersetzen Sie den Wein und Sekt durch Apfelsaft und Mineralwasser (mit Kohlensäure) im Verhältnis 3:2.

Maibowle  soll ein uraltes Getränk sein, welches schon  854 n. Chr. durch den Benediktinermönch Wandalbertus aus dem Kloster Prüm Erwähnung fand, allerdings als medizinischer Trank.  Man sagt Waldmeister auch eine euphorisierende Wirkung nach, weshalb das Getränk auch als Liebestrank gilt.

Wunderbar passt die Maibowle auch mit Erdbeeren zusammen. Diese haben nun ebenfalls Saison. Putzen Sie die Erdbeeren und halbieren oder vierteln sie je nach Größe. Damit die Früchte den Geschmack der Maibowle annehmen, sollten sie ein bis zwei Stunden durchziehen. Auch frische Minze bekommen Sie nun auf dem Markt. Einige Blätter davon sind eine erfrischende Note für die Maibowle mit Erdbeeren. HIER zu einem der Rezepte für Maibowle mit Erdbeeren.

  Bitte beachten Sie, dass die Artikel dieses Posts keinen ärztlichen oder gesundheitlichen Rat darstellen und niemals fachlichen Rat – zum Beispiel durch einen Arzt – ersetzen können oder wollen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s