Kräuter und Wildkräuter im Winter sammeln?

Brennessel © Liz Collet

Brennessel © Liz Collet

Aber ja – sagt dieser Artikel. Und zu Recht. Und mit 13 Beispielen, bei denen Sie auch derzeit fündig werden könnten, wenn die Tage nicht eiskalt und verschneit sind, denn einige Wildpflanzen sind wahre Überlebenskünstler und benötigen nur wenige sonnige Tage, um neu auszutreiben. Auch ein paar Frosttage und eine leichte Schneedecke tun ihnen nichts an und sobald es etwas wärmer wird, sprießen junge Triebe. Gesund ist es zudem, denn Wildpflanzen bieten eine höhere Konzentration an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen als Kulturgemüse.

1. Das Gänseblümchen
2. Gundermann
3. Echte Nelkenwurz
4. Brennnesseln
5. Klee
6. Löwenzahn
7. Pfennigkraut
8. Sauerampfer
9. Spitzwegerich
10. Vogelmiere
11. Wiesen-Labkraut und echtes Echte Labkraut
12. Die jungen Blätter des Wiesen-Schaumkrauts
13. Knoblauchsrauke

werden dabei genannt und ihre Verwendung näher erläutert.

Beachten muss man, dass Pflanzen im Winter nicht nur schwerer zu finden, sondern auch schwerer zu erkennen sind, weil Blüten und andere charakteristische Merkmale fehlen, im Zweifel ist ein Pflanzenbestimmungsbuch daher sinnvoll.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s