Pfeffer im Test {Piper nigrum im Test}

Schwarzer Pfeffer © Liz Collet, aroma, aromatisch, aromatisieren, close-up, closeup, detail, details, dried, Ernährung, essen,flavor, Food, food still, foodstill, Fotografie, freisteller, gesund, gesundheit, gewürz, Gewürze, gewürzmischung, handel, holz, ingredient, ingredients, körner, küchengewürz, küchengewürze, küchenzutaten, kitchen spices, kochen, makro, makroaufnahme, nahaufnahme, nahrung, Nahrungsmittel, pfeffer, pfefferbeeren,pfefferkörner, Pflanze, pflanzenteil, Produkt, scharf, schwarz, schärfe, schleife, schokolade, schokoladentrüffel, schwarz,schwarzer pfeffer, spice, spices, Stockfotografie, ungemahlen, würzen, würzig, Zutat, zutaten,

Schwarzer Pfeffer © Liz Collet

Die Menge von schwarzem Pfeffer, welche hier jedes Jahr verbraucht wird, ist nicht gering und würde sicher manchen erstaunen. Nicht unter 1 bis 1,5 kg pro Jahr kommen leicht zusammen allein beim schwarzen Pfeffer. Bei mir gehört schwarzer Pfeffer zu einem der meist verwendeten Gewürze in der Küche.

Selbstverständlich werden die Pfefferkörner bei mir für die Qualität des Aromas unvermahlen gekauft. Gemahlen wird er dann bei Bedarf zum Kochen oder über dem Gericht vor oder nach dem Servieren. 

Ungemahlener Pfeffer und Mühle:

Nachdem eine Mühle aus Studententagen ihren Geist ausgehaucht hatte, schaffte ich mir vor ca 20 Jahren eine vergleichsweise simple neue Pfeffermühle in einem WMF-Laden an, die bis heute ihren Dienst tut mit original Keramikmahlwerk und WMF Glas, für das “nur” 10 Jahre Garantie gegeben worden waren. Mit 14 cm Höhe völlig ausreichend für 1-4 Personenhaushalt und noch heute (entweder in den WMF-Läden oder zB hier) für rund 18 Euro zu bekommen. Sie hat bereits 2 Stürze überstanden und am oberen Kunststoffrand nur eine leichte Delle, aber keinen Bruch davon getragen.

 

Von den WMF Gewürzmühlen CERAMILL® zog etwas später noch ein Exemplar ein, weil ich die Zutaten für mein Curry-Gewürz nicht nur selbst zusammenstelle und mische, sondern auch gern frisch mahle.

Keramik ist härter als Stahl, abrieb- und korrosionsfrei. Die Mahlstärke lässt sich bei den Mühlen stufenlos einstellen von ganz fein bis grob. Das Einstellrad im inneren ermöglicht die stufenlose Einstellung der Mahlstärke.  Auch diese Mühle tut unverdrossen wunderbaren Dienst bis heute.

Elektrische Pfeffer- und Gewürzmühlen sehe ich – wenn man nicht körperlich durch ein Handicap kranheitsbedingt oder auch dauerhaft auf eine Hand oder Arm reduziert ist – als überflüssig und zudem unpraktisch an. Meine Pfeffermühle funktioniert auch batteriefrei und daher ohne Energieverbrauch, den nicht meine Hände liefern können und damit auch unterwegs. Und – ja, meine Pfeffermühle ist oft schon mit unterwegs gewesen, an Bord wie auch auf Hütte und auf mancherlei Arten von Rädern.

Für andere Gewürze und deren Mischungen verwende ich hingegen einen Mörser – auch kein Mordstrumm-Teil, sondern eines in der Grösse einer Suppenschale mit Stössel dazu, die Sie hin und wieder in meinen Foodbildern entdecken werden und die als Set auch vor rund 15 Jahren Einzug gehalten und keine 10 Euro gekostet hatten.

Küchenzubehör braucht nicht in Preiskategorien angeschafft werden, von denen andere ihr Monatsbudget an Lebensmitteln bestreiten müssen. Und richtig gewählt, amortisiert es sich über die Dauer des Gebrauchs per anno im Cent- und nicht einmal im Euro-Bereich.

Zurück zum Thema Pfeffer und seine Qualität: Die Stiftung Warentest hat ihre Tester 14-mal ganze Körner und 6-mal gemahlenen Pfeffer untersuchen lassen. (Preise: 1,38 bis 16,50 Euro pro 100 Gramm).

Ergebnis: Die ganzen Körner schneiden besser ab als bereits gemahlener Pfeffer. 7 der 20 Produkte sind gut, 5 wegen sehr hoher Schad­stoff­belastungen aber mangelhaft.

Das Ergebnis und die Liste der getesteten Produkte finden Sie hier.

Links, die Sie interessieren könnten:

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s