Frisch geschlüpfter Knoblauch, oder: Es spriessen die Winterkräuter

Es grünt, so grün, das Knoblauchgrün © Liz Collet

Es grünt, so grün, das Knoblauchgrün © Liz Collet

Es grünt, so grün, das Knoblauchgrün. Und was für eine Kraft Pflanzen haben, ist doch immer wieder erstaunlich. Vorgestern hatten die Zehen des Knoblauchs noch unverändert in der Erde gesteckt. Auch in den anderen Pflanztöpfchen sind sie noch nicht geschlüpft. Wie jedes Jahr sorgen sie und ein paar Zwiebeln für frisches und sehr würziges Grün auf Butter- oder Käsebrot, über Salat, in Sauce, zu Kartoffeln und in Suppen.
Wenn Sie schon länger mitlesen bei mir, wissen Sie das aus diesen und anderen Beiträgen wie hier.
Binnen zweier Tage schoss dieses Grün der Knoblauchzehen so in die Höhe. Dass sie dabei selbst das Gewicht einiger hängen gebliebener Erdkrumen mit in die Höhe stemmte, lässt schmunzeln.

Die Hüllen wurden von mir nach dem Foto abgezogen und nun darf das Grün weiter wachsen. Ich liebe die Schärfe des Zwiebel- und Knoblauchgrüns, das im Winter so besonders gut auch über deftige Fleischragouts oder Gulasch oder lauwarmen Bratkartoffelsalat

Bratkartoffelsalat © Liz Collet

Bratkartoffelsalat © Liz Collet

oder andere Kartoffelgerichte gestreut werden kann und in Kräuterquark oder in Kräuterbutter sehr schmackhaft und würzig ist. Und quasi zum Fast-Null-Tarif in den kommenden Wochen aus einigen Zehen Knoblauch und einem halben Dutzend Zwiebeln wächst und schnittfrisch geerntet werden kann. Weit aromatischer als jene Kräuter in Supermärkten, die Ihnen geschnitten oder im Topf feilgeboten werden.

This slideshow requires JavaScript.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s