Holunderblütengelee

Lizchens Holunderlikör © Liz Collet

Lizchens Holunderlikör © Liz Collet

Hollersirup und Holunderkücherl sind derzeit in aller Munde, auch Likörrezepte. Diese sind bei mir natürlich nicht weniger beliebt. Heute lesen Sie hier aber ein Rezept für Gelee, das ebenfalls lohnt. Im Gegensatz zu vielen anderen, die dabei besonders grosse Dolden des Hollers verwenden, sammle ich generell lieber die mittelgrossen. Sie sind aromatisch, zarter und haben einen weniger intensiven Beigeschmack von den Stängeln, den viele gechmacklich und als ein wenig zu bitter empfinden und daher Holunder nicht so gern mögen. Zu Unrecht.

Er ist richtig zubereitet eine echte Delikatesse und ein kostenloses Geschenk der Natur  für den Speisezettel. Für die Kücherl, ebenso wie für eben …………Gelee. Wenn Sie mögen geben Sie kurz vor dem Abfüllen des Gelees in der letzten Minute des Köchelns im Topf ein paar der aromatischen Blüten in dieses. Es sieht Continue reading

Reibungsverluste mit Genuss: Die Muskatnuss

Von süßlich-bitter bis feurig und pfeffrig hat die Muskatnuss eine Bandbreite oft nicht bekannter Aromen. Schon seit dem Mittelalter kennt man sie auch in unserer Küche. Am ehesten bekannt ist sie dennoch vielen (leider) nur noch fein gerieben als  Prise der bräunlichen Samen bei Kartoffelpüree, helleren Soßen und  Blumenkohl. Und schon dabei wird sie von vielen kaum noch genutzt.

Muskatnuss verfeinert unter anderem Continue reading